Eymael zu Gast bei FDP Vorstandwahlen in Rhein-Nahe 2006

24 Sep

Waldalgesheim 24.09.2006. Anlässlich der Jahreshauptversammlung der Liberalen im Verband Rhein-Nahe berichtete der parlamentarische Geschäftsführer der FDP Landtagsfraktion, Staatssekretär a. D. Günter Eymael über die neue Rolle der FDP im Mainzer Landtag. „Da sich die CDU Fraktion immer noch in einem Neuorientierungsprozess befinde, stelle die FDP die eigentliche Opposition im Land“, betonte der Liberale. Als Schwerpunkte der politischen Arbeit skizzierte er die Bereiche Wirtschaft, Verkehr sowie die Anbindung des ländlichen Raumes. Es gelte, dem sich anbahnenden demographischen Wandel Rechnung zu tragen und der Entleerung des ländlichen Raumes entgegen zu wirken.  Hierzu gehöre auch die Förderung des Tourismus, wo Arbeitsplätze erhalten oder auch geschaffen werden können. Im Bereich des Haushaltes lägen Schwerpunkte vor allem in der Unterstützung der Winzer und Landwirte und in der Förderung der Infrastruktur. Im Hauptteil der Versammlung standen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Nach dem Bericht der Rechnungsprüfer sowie der Entlastung des alten Vorstandes wurde Jörg Berres, Waldalgesheim als Vorsitzender des FDP Verbandes Rhein Nahe im Amt bestätigt. Als Stellvertreter fungieren Rudolf Renner, Waldalgesheim und Rainer Kropp, Weiler. Schatzmeister ist Dirk Büttner Bacharach. Als Kassenprüfer wurden Rudolf Pleines und Hubertus Conrad gewählt. Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde die Haltung der FDP bezüglich der Bürgermeisterwahl im November erörtert. Die FDP hat bereits im Juni dieses Jahres auf die Aufstellung eines eigenen Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde verzichtet. Diese Entscheidung fiel nach eingehenden Beratungen im Parteivorstand des Gemeindeverbandes Rhein-Nahe, so ihr Vorsitzender Jörg Berres. In der Zwischenzeit fanden Gespräche sowohl mit dem jetzigen Amtsinhaber Wolfgang Kollay als auch mit dessen Herausforderer Franz-Josef Riedinger statt, der mit der FDP im Oktober ein weiteres Mal sprechen wird. Im Anschluss daran wird die Haltung der FDP zu den Bürgermeisterkandidaten erörtert werden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.