FDP Antrag 6. Juni 2018 Rhein-Nahe: Auslagerung der zentralen IT-Systeme zu einem kommunalen Dienstleister

6 Jun

Der Verbandsgemeinderat hat auf Antrag der FDP wie folgt beschlossen:

Die Verbandsgemeindeverwaltung wird gebeten, die Auslagerung der zentralen IT-Systeme zu einem kommunalen Dienstleister zu prüfen, entsprechende Angebote einzuholen und dem Verbandsgemeinderat vor den Haushaltsberatungen 2018 einen Vorschlag zum weiteren Vorgehen zu unterbreiten.

Begründung

Die kommunale IT-Rheinland-Pfalz (ZIDKOR) oder auch die „OrgaSoft Kommunal“ als Gesellschaft des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz bieten für kommunale Gebietskörperschaften erforderliche IT-Leistungen zentral an. Diese administrieren die auf den Servern der eigenen Verwaltung vorgehalten Programme auf leistungsstarken Rechner- und Speichersystemen. Die gesamte Bürokommunikation mit MS-Office, der Zugang zum Internet, die Anbindung und der Zugang zu Kommunalnetzen auf Landesebene sowie die zunehmenden Anforderungen im Bereich der IT-Sicherheit (BSI-Standards) einschließlich der Daten- und Ausfallsicherheit werden professionell gewährleistet. Auf Landesseite werden die IT-Systeme der Behörden beispielsweise durch den zentralen IT-Dienstleister LDI sichergestellt. Vor allem kleinere Verwaltungen stehen durch die fachlich steigenden Anforderungen und Investitionen im IT-Bereich vor zunehmenden Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund sollte die VG-Verwaltung mit vorhandenen Anbietern die Auslagerung der zentralen IT-Systeme prüfen, Rahmenbedingungen und Kosten feststellen und typische Zeitpläne für eine mögliche Migration einholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.